Amateurtheater
Werralöwen

Willkommen auf den Internet-Seiten des Amateurtheater "Werralöwen".

Hier möchten wir Sie über unser Amateurtheater "Werralöwen" informieren.

Bei den „Werralöwen" handelt es sich um Laienschauspieler aus Lauchröden, Herleshausen, Eisenach, Spichra, Wutha-Farnroda und Ruhla.
Hauptsächlich widmen wir uns dem lustigen Fach, um unser Publikum mit Komödien, Schwänken und Lustspielen aus dem Alltag zu entführen.

Nach der erfolgreichen Aufführung der Hommage an Federico Garcia Lorca "Stimme der Liebe / Stimme des Todes" spielen wir für Sie im Mai 2017 eine Kömödie aus der Irrenanstalt:

"Neurosige Zeiten" von Winni Abel.

Damit hat für uns wieder die normale Probenarbeit begonnen.
Aber was ist schon normal? Und was ist verrückt?

Selbst die Mediziner scheinen sich da nicht einig zu sein - in der "Bibel der Psychiatrie - DSM-5" wird jährlich eine Vielzahl von Diagnosen hinzugefügt und folglich auch bei Menschen festgestellt. Schon verrückt, dass die Autoren mit der Pharmaindustrie in Verbindung stehen sollen... Wer ver-rückt da die Norm?

Und ist es bereits von der Norm abweichend, also "verrückt", wenn ich mich bewusst "wie verrückt" für etwas einsetze? Zum Beispiel für das Gelingen unserer Komödie? Wenn mich das Theaterfieber befallen hat, bin ich halt "wahnsinnig" leidenschaftlich bei der Sache. Manchmal kann einen auch die Absurdität unserer "verrückten" Welt mit ihren menschlichen Verfehlungen wie Hass, Gier und Machtstreben schier "wahnsinnig" machen. Der österreichische Psychotherapeut Alfred Adler sagte: „Alle menschlichen Verfehlungen sind das Ergebnis eines Mangels an Liebe.“

Ja, die Liebe! Über die Liebe darf ich gar nicht nachdenken, sonst werde ich noch verrückt! ;-)

Abwandlungen der Liebe kommen in unserer neuen Komödie vor, Verwechslungen und herrlich übertriebene "neurosige" Charaktere. Darüber können Sie lachen "wie verrückt"!

Hier geht's zum Inhalt von "Neurosige Zeiten": Weiterlesen →

Mail Kontakt Impressum